ERFAHREN SIE NEUES
VON UNS ZUERST.

UNSERE ETF-VERMÖGENSVERWALTUNG

Immer mehr Menschen investieren passiv mithilfe von börsengehandelten Index-Fonds (ETFs). Passive Investoren nehmen an, dass die Marktrendite nicht nachhaltig durch aktives Management geschlagen werden kann. Als Vorteile sind hier die geringen Kosten sowie die breite Investitionsstreuung gegenüber dem aktiven Management zu nennen. Ein großer Nachteil besteht allerdings darin, dass bei einer Investition in einen Index ETF auch Branchen enthalten sind, die vor großen strukturellen Problemen stehen (z.B. Banken & Automotive) und dementsprechend mit ihrer schlechten Performance die Rendite des Index-ETFs drücken. Durch die Anlage in ETFs fehlen dem Käufer somit teilweise Selektionsfreiheiten. Wie lassen sich nun die Vorzüge des passiven Investierens bewahren und gleichzeitig solche unerwünschten Branchen reduzieren?

Wir haben uns dieser Problematik angenommen, indem wir unser Portfolio in zwei Bereiche untergliedert haben: in einen Kern (80%) und mehrere Satelliten (20%). Den strategischen Kern bildet ein passives, breit gestreutes Grundportfolio, welches im Wesentlichen aus Aktien- und Anleihen-ETFs besteht. Ziel des Kerns ist die Erzielung einer stabilen Grundrendite bei einer geringen Schwankungsintensität. Mit den Satelliten werden aussichtsreiche Branchen-ETFs taktisch beigemischt, um eine Übergewichtung gut laufender bzw. eine Untergewichtung schlecht laufender Branchen zu erzielen. Doch wie erkennt man Branchen, die in Zukunft einen Vorteil gegenüber den anderen haben?

Je nach Konjunkturzyklus entwickeln sich Branchen unterschiedlich. Beispielsweise profitiert die Automobilindustrie in einer Boomphase, wohingegen Nahrungsmittelproduzenten Stabilität in Abschwung-Phasen und Rezessionen bieten. Die Herausforderung besteht in der Erkennung der künftigen Konjunkturphase, um dahingehend die richtigen Branchen selektieren zu können. Genau darin liegt unsere Expertise. Anhand diverser Frühindikatoren antizipieren wir frühzeitig Konjunkturumbrüche und investieren dahingehend in Branchen-ETFs, die in der jeweiligen Phase eine Outperformance gegenüber dem Markt erzielen.